OT-Feedback

Hi Gobbo, Hi Leute.

Ich hab es ne ganze Weile versucht und darüber nachgedacht und meist mit Nikki darüber diskutiert und bin jetzt an folgenden Punkt angelangt:

Ich werde Jester ablegen.
Ich glaube unser Spiel und unsere Vorstellungen im Umgang mit Faces ist zu unterschiedlich und damit stören Gobbo und ich das Spiel aller. Ich empfinde es so, dass es nahezu Unmöglich ist zu Bluffen und die Rollenspiel/ SC-NPC interaction im Run quasi nicht existent ist/ unterstützt wird und daher die Gruppe für den “Benefit” nen Face zu haben zuviel Zeit und Ärger investiert. Und nachdem ich alles versucht habe und egal was ich mache offenbar (gem. Feeback) IMMER den schlechtesten Weg wähle, da mir Weltverständnis oder vorsichtige Anleitung fehlt, immer wieder wie Blind in die Situationen geschubst werde, wo es EINEN richtigen und ein duzend falsche und ein paar Katastrophale Lösungen gibt.. und offenbar picke selbst ich (Dennis) mittlerweile OHNE den Char voll auszuspielen (weil es dann noch schwerer wäre) noch immer jedesmal minimum nen extrem DUMMEN Ansatz. Danach wird das dann Kritisiert aber vorher kommt auch quasi nix.

Folge: Ich werde künfig KEINEN Führungschar mehr spielen und nicht mehr Aktiv etwas forcieren, aktuell schwebt mir ein Kampfdecker (weil es es brauchen , ansonsten reiner Kämpferchar) oder so etwas vor.. und der wird DARK wie gewünscht. (Jester ist btw. auch n versteckter Killer drin (und entwickelte sich von Bubi auch dahin – er hat ein Wutproblem wie er ein Geldproblem hat), aber das kam ja wohl nie so richtig raus.)….

Beispiele: 1. Russen: Ziel Jester/ Dennis: Ich will Infos/ Aufklärung über Ort/ Anzahl und gehe mit der Vorstellung rein, aktzeptiere was sie wollen, Sie sind auf ihrem Turf und Vorbereitet, Mitglieder des ORGANISIERTEN Verbrechens und haben gerade sehr erfolgreich auf Knight Errant gemacht und haben zudem eine Geisel, die wir lebend zurück haben wollen →> Die == taffe Typen in Starker Position und wir sind in einer sehr schwachen Position → keine Dicke Hose machen, Wir regulieren das ggfs. am Ende etwas nach → Feedback: Da hättest du agressiver Verhandeln müssen und viel mehr Forderungen stellen können…

2. Go-Gang – NICHT Organisiert, auf ihrem Turf, aber schlechter Ausgebildet und Ausgerüstet. WIR wissen um unsere Qualität, SIE wissen NICHT wie viele wir sind und müssen das Schlimmste befürchten, wenn ein Verhandlungsprofi (mit totalem Magie Verschwendung für Nachrichten) DREIST und offenbar für die Gegend UNTYPISCH da reinmarschiert und mit offenkundig unterdrückter Freundlichkeit seinen Ärger runterschluckt, weil er keinen Massenmord wegen einer Respektlosigkeit begehen möchte (und das auch genau so verkörpert), sagt ok wir zahlen die Doppelten PARKgebüren und wir trennen uns als Freunde.

Feedback: Nicht so auf Dicke Hose machen..! —> Ich darf nicht Bluffen, Ich kann nicht mit den Ängsten oder Unwissen von Leuten spielen, Keine Psychologie funktioniert, keine Politik, keine normale Verhandlungsstrategie (Ankerpreise setzen→ vgl. Oger)

Dazu kommt, dass es in meiner Wahrnehmung aktuell immer mehr zu einem Taktik/ Strategiespiel (magische/ technische Hindernisse überwinden) und weniger zu Rollenspiel (Interaktion von Charakteren/ NSCs) wird, weil jeder Interaktion jede Aussage quasi sofort Technisch und nicht emtional überprüft wird. —> Bluffs / Sozialcharaktere sind in unserem Spiel total überflüssig, weil sie max. 10% bei Preisen bringen, ein Char mit Connections dahin aber auch, ohne Skills.

Jester hat Fertigkeiten auf Wert 6 im Sozialbereich.. ich habe für meine Verhältnisse sehr überdurchschnittlich gewürfelt → Statistische Normverteilung sagt bei 1:3 Chance pro Würfel, dass bei 10 Würfeln und dann 5 Erfolge gewürfelt werden liegt man doch eher bei sehr niedigen Prozentwahrscheinlichtkleit – trotzdem ist Jester mit 2 Stunden Spielzeit nur 500NY besser als die Sofortlösung mit Weelz (ich fahr hin und kauf die Motorräder für 3500). Es war nicht möglich eine Stimmung/ Emotion zu generieren, die ihre Annahmen zu unseren Gunsten verschiebt. Ganz zu schweigen davon, dass er dass bei Verhandlungs-Noobs allein schon in 66% der Fälle packen sollte und nicht nur wenn er/ ich selber nur ne 15% Chance hab so zu würfeln.

Wenn wir keinen Face mehr haben brauchen wir uns nicht mehr kappeln/ streiten das nevt mich unglaublich – ausserdem hab ich (und auch Nicki) mittlerweile das Gefühl, dass Du Gobbo sofort das Gegenteil davon machst/ willst von dem was ich (Spieler Dennis) sage in Verhandlungen.. selbst wenn ich Versuche aus den vorherigen Verhandlungen dein Feedback einzusammeln und dann anzupassen/ anzuwenden.. mittlerweile hätte ich alleine aus purem Zufall einfach schon wenigstenes einmal nen Volltreffer haben müssen. Da ich nach 24monaten Spiel aber noch immer nicht verstehe wie die Welt funzt, da mir auch etwas Lenkung fehlt auf die ich reagieren kann oder wenn sie dann dann OT immer nur “Problem/ Falscher Ansatz” Signale von dir bekomme, fühle ich mich gelähmt/ frustriert und da wir hier von der Kernkonzept-Idee des Chars sprechen die zwischen uns nicht funzt ist das ein MEGAProblem. Da helfen auch neue Wissens-SKILLS / Regeln nicht. Es ist viel zu Fundamental.

Fazit: Also bin entweder ich ein beschissener Spieler oder du ein schlechter Meister für unsere jeweiligen Spielstile in Verhandlungen oder wir haben miteinander ein OT-Problem dass ich nicht bemerkt habe. Deswegen werde ich mich dahingehend einfach von einem AKTEUR zu einem Konsumenten degradieren bis ich irgendwann deine Welt verstehe (was ich nicht mehr glaube) oder meinen Spass daraus ziehen, dass ich einfach nur noch mit den anderen Spielerchars interagiere und mich jeder Interaktion mit wichtigen NSC-Gegnern entziehen.

Alles Andere wird sonst mittelfristig dazu führen dass ich mit der SR Runde aufhöre wie mit Vampire – aus sehr ähnlichen Gründen.

Dennis

OT-Feedback

Shadowrun 5 Seattle dennisreinke